Weg: International, vielfältig, integrativ – die Nordstadt

„Die Nordstadt. Hier gibt es unglaublich viele und beeindruckende Initiativen. Sie machen Ihr Quartier wohnens- und lebenswerter.“

DIETMAR BÄR
Dietmar Bär. Foto: CC Jeanne Degraa: foto@jeannedegraa.de

„Die Nordstadt. Hier gibt es unglaublich viele und beeindruckende Initiativen. Sie machen Ihr Quartier wohnens- und lebenswerter.“

DIETMAR BÄR
INTERNATIONAL, VIELFÄLTIG, INTEGRATIV
INTERNATIONAL, VIELFÄLTIG, INTEGRATIV
Dietmar Bär. Foto: CC Jeanne Degraa: foto@jeannedegraa.de

Der zentrale Punkt der Initiativen auf diesem Weg ist Offenheit. Sie wird hier gefördert, unterstützt und vorgelebt. Menschen, egal welcher Geschichte und Herkunft, sind willkommen. Ihnen werden Perspektiven für ein stabiles Alltagsleben hin zur Integration in eine vielfältige Gesellschaft aufgezeigt.
Damit ist dieser Weg geradezu ein Spiegelbild der Nordstadt Dortmunds. Sie steht ohnehin für Integrationskraft und überwiegend funktionierendes Zusammenleben von Menschen aus vielen Teilen der Welt.

Länge des Weges: 2,5 km.
Für die Navigation benötigen Sie einen aktuellen Browser auf Ihrem Smartphone (Chrome, Firefox, Safari), eingeschaltetes GPS, und die Erlaubnis des Browsers, dieses zu benutzen. Sollte es nicht funktionieren, rufen Sie die Stationsinhalte über die QR-Codes oder untenstehenden Links auf.

Stationen: International, vielfältig, integrativ – die Nordstadt

Machbarschaft Borsig11 e.V. | Youngsters: Kreativität ist kein Privileg für einige wenige, sondern eine Ressource, die allen zur Verfügung steht. Kreativität ist erneuerbare soziale Energie. Das zeigt sich in den vielfältigen Aktivitäten der Bewohner*innen, die ihre Fähigkeiten, Interessen und Ideen teilen, um ihren Lebensraum nachhaltig mit zu gestalten.Die YOUNGSTERS Akademie unterstützt Schüler*Innen darin, Selbstvertrauen, Eigeninitiative u. Talente zu entwickeln. Als Jugend-Reporter erkunden sie Orte u. Bereiche, lernen spielerisch mit Begeisterung. Neben der Entfaltung eines positiven Selbstbilds ist eine Brücke zwischen Schule und Beruf*ung gebaut.  Stationsinhalt ansehen

Tante Albert Gemeinschaftsgarten: Tante Albert ist ein Gemeinschaftsgartenprojekt, das zum Lernen, Austauschen, Entspannen und Geselligsein da ist. Der Garten schafft einen Freiraum für alle, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Aussehen, kulturellem Hintergrund, egal ob jung oder alt. Alle Interessierten sind willkommen.  Stationsinhalt ansehen

VeloKitchen Dortmund: Gemeinsam reparieren wir dein Fahrrad in der VeloKitchen, der Fahrradselbsthilfe-Werkstatt. Die vegane Küche lädt zum gemeinsamen Kochen und planen von weiteren Projekten ein.  Stationsinhalt ansehen

Quartiersmanagement Nordstadt: Das Quartiersmanagement vernetzt das vielfältige Engagement unterschiedlicher Agierender und unterstützt diese bei der Umsetzung von Ideen und Projekten. Es fördert bürgerschaftliches Engagement im Stadtteil und trägt zur Verbesserung des nachbarschaftlichen Miteinanders bei.  Stationsinhalt ansehen

Bunte Schule Dortmund: Die Bunte Schule bringt Waldorfpädagogik dorthin, wo sie sonst nicht wäre: in die Dortmunder Nordstadt, Schmelztiegel der Kulturen, faszinierend vielschichtig und „sozialer Brennpunkt“ mit großem Konfliktpotential. „Kinder stärken, Eltern stärken, Familien stärken, Stadtteil stärken“ – das ist der Anspruch, dem wir uns täglich stellen.  Stationsinhalt ansehen

Willkommen Europa - Ökumenische Anlaufstelle für EU-Zuwanderer: "Willkommen Europa" ist der erste Anlaufpunkt für neuzugewanderte EU-Bürger/innen, die in Dortmund Hilfe und Orientierung brauchen. Das Team der Anlaufstelle bietet auch muttersprachliche Beratung in 10 EU-Sprachen an. Seit 2014 haben ca. 6000 Ratsuchende die Kernangebote angenommen: Integration in Arbeit, Soziale Integration, Familienbegleitung.  Stationsinhalt ansehen

Raum vor Ort: Eine Förderung der nachhaltigen Integration in der Dortmunder Nordstadt. Bildungsangebote zu schaffen, die ALLEN zugänglich sind, ist das Ziel.  Stationsinhalt ansehen