Eine Gemeinschaft am Wege

Zahlreiche Wege sind im Dortmunder Stadtgebiet entstanden. Entlang unserer Wege lässt sich an Stationen nachhaltige Transformation im städtischen Alltag erleben. Im Vorfeld des Kirchentages, stellen wir Info- und Kartenmaterial zu den Lauf-Wegen zur Verfügung. Die Navigation und Information erfolgt aber auch digital. Die Stationen werden mit Infotafeln und QR-Codes versehen. Eine individuelle Begehung ohne Führung ist jederzeit möglich. Die Termine für die Führungen können Sie hier einsehen.

Wir haben lokale Akteure, Initiativen, Projekte und Vereine, die sich für Nachhaltigkeit engagieren, gewonnen, Wege zur Nachhaltigkeit mit Leben zu füllen. Sie sind die Stationen auf unseren Wegen und bilden mit anderen lokalen Helden der Nachhaltigkeit eine Wegegemeinschaft.

Wege zur Nachhaltigkeit und die SDGs

„In den Städten zeigen sich die Nachhaltigkeits-Herausforderungen in aller Intensität und Vielfalt. Dort werden die Lösungen für die Probleme gefunden…“

DIETMAR BÄR
Dietmar Bär. Foto: CC Jeanne Degraa: foto@jeannedegraa.de

„In den Städten zeigen sich die Nachhaltigkeits-Herausforderungen in aller Intensität und Vielfalt. Dort werden die Lösungen für die Probleme gefunden…“

DIETMAR BÄR
Wege zur Nachhaltigkeit und die SDGs
Wege zur Nachhaltigkeit und die SDGs
Dietmar Bär. Foto: CC Jeanne Degraa: foto@jeannedegraa.de

Alle Wege

Digital auf den Wegen zur Nachhaltigkeit

Sie wollen Dortmund auf eigene Faust einmal aus anderer Perspektive entdecken? Dann können Sie die Wege mit dem Smartphone ablaufen. Hören Sie an den Stationen O-Töne, schauen Sie sich Videos an oder lesen Sie kurze Texte, in denen die Initiativen sich vorstellen. Dazu brauchen Sie:

  • ein Smartphone
  • Kopfhörer
  • Neugierde auf nachhaltige Themen.

Wenn Sie an Ihrem Smartphone unter Einstellungen die Standortfreigabe aktivieren, wird Ihnen ganz individuell die jeweils nächste Wegstation angezeigt. Klicken Sie einfach auf einen der Wege und lassen Sie sich über die Navigation leiten.

Übersichtskarte