Wege zur Nachhaltigkeit …und es geht weiter: Erfolgreiches Projekt wurde an Stadt Dortmund übergeben

[…] Jetzt wurde das Projekt nach der dreijährigen Förderung in die Hände der Stadt Dortmund übergeben. Christiane Overkamp, Geschäftsführerin der Stiftung, freut sich, dass das Projekt bei der Stadt noch weiter wachsen und sich entwickeln kann. „Der Name des Projekts Wege zur Nachhaltigkeit hat sich schnell zum Programm entwickelt. Denn es zeigt, dass sich Nachhaltigkeit in Vereinen, in Projekten oder in Stadtteilquartieren auf vielfältigste Weise mit Leben füllen lässt, wenn man Menschen die Möglichkeit eröffnet, aktiv zu werden. Die Stiftung durfte die erste Phase dieses Vorbild- Projektes fördern, und es freut mich sehr, dass die Stadt Dortmund es fortführt und ausbaut“

Ausgezeichnet: Wege zur Nachhaltigkeit bekommt das Dortmunder Agenda-Siegel 2020

Zum 17. Mal wurden jetzt die Preisträger des Wettbewerbs „Agenda-Siegel“ ausgezeichnet – zum ersten Mal allerdings virtuell. Mit 32 Projekten verzeichnete der Wettbewerb eine Rekordbeteiligung. Sechs Schulen, zwei Kitas und 24 Initiativen und Vereine erhalten jeweils eine Urkunde und das elektronische Siegel. Vier Schulen und sechs Initiativen erhalten einen Geldpreis. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 12.300 Euro stammt von Unternehmen und kommt direkt den Projekten zugute.
Mit dabei: Wege zur Nachhaltigkeit. Wir freuen uns und bedanken uns für die Auszeichnung!

Rad-Tour über die Wege zur Nachhaltigkeit

Passend zur Nachhaltigkeitsmesse Fair Friends 2020 hat das Team von „Wege zur Nachhaltigkeit“ eine Feierabendradtour angeboten. Startpunkt war die Westfalenhalle. Von hier aus ging es auf eine kleine Entdeckungsreise in Sachen Nachhaltigkeit in Dortmund. Unter dem Titel Dortmund – überraschend nachhaltig führte die Tour als erstes zum Gast-Haus,…